Handlungsfeld Bildung

Worum geht es?

  • Umfassende Bildung für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen ist sichergestellt. Vorschulische Angebote und Regelschulen sind Lernorte für alle Kinder und Jugendlichen mit Behinderungen.
  • Daneben gibt es in Sonderschulen auch behinderungsspezifische Schulung, wenn dieser Rahmen benötigt wird.
  • Die Ausbildung von Fachpersonen und die Sensibilisierung der Berufsgruppen, welche mit Menschen mit Behinderungen in Kontakt kommen, sind sichergestellt.
  • Auch im ausserschulischen Bereich gibt es anregende Bildungs- und Lernmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen.

KITAplus
Das Integrationsprojekt KITAplus wurde im Kanton Luzern im Jahr 2012 gestartet. KITAplus möchte Kindern mit besonderen Bedürfnissen den Besuch von Kindertagesstätten ermöglichen. Ziel ist es, die Integration dieser Kinder bereits im Vorschulalter zu unterstützen. KITAplus wird in den bereits bestehenden Kindertagesstätten umgesetzt. Fachliche Unterstützung und Beratung erhalten die KITA-Mitarbeiterinnen durch Heilpädagogische Früherzieherinnen der Heilpädagogischen Früherziehungsdienste des Kantons Luzern.

Mehr Informationen unter volksschulbildung.lu.ch und www.kindertagesstaette-plus.ch

Vorschläge für Projekte können jederzeit an die DISG (E-Mail) gerichtet werden.

Kriterien für die Auswahl der vorgestellten Projekte