Demenzstrategie

Der Kanton Luzern will die Herausforderungen der Demenzerkrankung angehen. Zu diesem Zweck hat er zusammen mit den Gemeinden die  «Demenzstrategie Kanton Luzern 2018–2028» erarbeitet. Diese soll dazu beitragen, die Lebensqualität der Betroffenen zu erhalten, die Akzeptanz in der Gesellschaft zu fördern und die Unterstützung der Angehörigen zu stärken.

Vorankündigung

Plattform-Veranstaltung Demenz: Montag, 25. Juni 2018 (Nachmittag) im Guido A. Zäch Institut (GZI) Nottwil: Tagung für die Akteure der kantonalen Demenzstrategie

Der Kanton und der VLG haben im Frühsommer 2017 eine Umfrage bei den in der Demenzstrategie genannten zuständigen Akteuren durchgeführt. Sie haben sich damit einen Überblick über die Aktivitäten verschafft, welche die staatlichen und fachlichen Akteure im Kanton Luzern bereits durchführen oder geplant haben, um die in der Demenzstrategie formulierten operativen Ziele zu erreichen. Ziel der Veranstaltung ist es, die Ergebnisse der Umfrage vorzustellen. Ein weiterer Schwerpunkt bilden demenzspezifische Fachreferate und Workshops. Gleichzeitig besteht die Gelegenheit, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Eine detaillierte Einladung folgt im Frühling 2018.

Lancierungsveranstaltung vom 2. Februar 2017
Demenzstrategie Kanton Luzern 2018-2028 - Edith Lang, Leiterin DISG
Menschen mit Demenz einbeziehen - Dr. phil. Stefanie Becker, Geschäftsleiterin Alzheimer Schweiz
Würdigung der Demenzstrategie und Ausblick - Helen Schurtenberger, Verband Luzerner Gemeinden

Kantonale Demenzstrategie 2018-2028
Kantonale Demenzstrategie 2018-2028 bestellen
Kantonale Demenzstrategie 2018-2028. Arbeitspapier